logo leer

A K T U E L L E S

logo leer
Intro


Home


Chronik


Presse



neu rAktuelles neu l


curiosa-familienjahrmarkt


Suchen & Bieten


Links


Galerie



Arbeitslose


Impressum


Kontakt


Anfahrt

auf einen
Blick


O f f e n e r  B r i e f

An alle Politiker, Pädagogen, Erzieher und Erziehungsberechtigten

"Wir haben so ein Kribbeln im Bauch"

Homosexuelle Jugendliche haben häufig nicht nur im Landkreis Stendal mit Schmähungen zu kämpfen.

„Nicht selten müssen junge Menschen mit einer anderen Sexualität die Lehrstelle oder Schule wechseln. Manche werden gar von ihren Eltern verstoßen. Wenn du beschimpft und bespuckt wirst, wenn niemand mehr mit dir spricht, ist das kaum auszuhalten”.

"Schwul sein empfinden viele Menschen als eine Schande, das ist ekelig und krank, keiner stellt die Frage, warum wir mit dem Anderssein nicht klar kommen. Dabei ist das das eigentliche Problem”.

Viele Leute sind schwulenfeindlich und machen es gleichgeschlechtlich Liebenden nicht leicht. „Schwule Sau”, „Schwuchtel”, "Lesbe", "kesser Vater" – um nur einige Schimpfwörter anzuführen.

„Diese und andere Erfahrungen haben wir in den letzten Jahren mit dem Schwulsein in der offenen ländlichen Jugendarbeit in unserer Region gemacht und es wird uns mehr und mehr deutlich, dass das Thema Homosexualität noch wenig sichtbar ist und dementsprechend wenig Beachtung findet.

Es fehlt an Angeboten der Beratung und Betreuung für betroffene Heranwachsende, aber auch für betroffene Eltern, Familienangehörige und Pädagogen in der Verwaltungsgemeinschaft Osterburg und im Landkreis Stendal.

Lesbische und schwule Jugendliche erleben, zumeist schon in ihrer frühen Jugend, dass sie von einem großen Teil der Gesellschaft abgelehnt werden. Leider nicht selten gar von ihren eigenen Eltern, Geschwistern, MitschülerInnen oder LehrerInnen.

Solche Erfahrungen gehen an den Jugendlichen nicht spurlos vorbei und sie geraten vor und während ihres Coming outs oft in eine tiefe Lebenskrise.

Ein wichtiger Aspekt bezieht sich auf den Tag des eigenen Coming outs, also des ersten Mitteilens des Lesbisch- bzw. Schwulseins.

Dies ist für junge Lesben und Schwule eines der bedeutsamsten Ereignisse in ihrem Leben und wird, auch noch Jahre später, lebhaft erinnert.

Für viele ist dieser Tag ein Datum, an das sie gerne zurück denken, weil damit eine große Last, ein ungewolltes Geheimnis von ihnen abfiel.

Sie erlebten, dass Familie und Freunde zu ihnen standen, manchmal sogar die Beziehungen zu ihnen besser, weil ehrlicher und offener, wurden.

Für andere, viel zu viele andere, ist dieser Tag mit Ablehnung verbunden, mit dem Bruch mit Familie und Freunden, mit dem Rauswurf von Zuhause oder dem Beginn von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt.

Und für einen ganz großen Teil von Jugendlichen hat es diesen Tag noch gar nicht gegeben. Weil sie erwarten abgelehnt zu werden oder weil sie selber denken, dass sie falsch oder krank sind. Diesen jungen Menschen möchten wir Mut machen.

Um dieses Ziel zu erreichen, möchten wir von Die Schmiede e.V. auf unserem Vereinsgelände einen akzeptablen Anlauf-Punkt von Jugendlichen für schwule, lesbische, bisexuelle Jugendliche schaffen.

Einen Ort „ohne Homophobie" – einen Ort „der Vielfalt" für Jugendliche und Heranwachsende bis 22 Jahre, an dem es ohne Diskriminierung zugeht und ein Austausch barrierefrei erfolgen kann.

Damit das Thema Homosexualität im Landkreis endlich auch eine Rolle im Unterricht spielt. Damit junge Schwule und Lesben akzeptiert werden und sicher sind vor Diskriminierung und Übergriffen.

Für dieses Vorhaben brauchen wir Unterstützung!

Betroffene Jugendliche aus der Region Stendal, die einen Ansprechpartner oder Hilfe benötigen, können sich kurzfristig täglich von 19 bis 21 unter der Telefonnummer 0176 39040507 anonym an uns wenden, wo sie ein offenes Ohr finden werden, sich mit anderen Betroffenen austauschen können etc.

Eine Kontaktaufnahme ist auch unter kirschrot.und.lila@die-schmiede-ev.de möglich und erwünscht.

Eva Bretschneider & Christian Brode
Der Vereinsvorstand

Die Schmiede e.V. Jugendaustausch und Kulturverein   Dorfstraße 31  39606 Polkau
06. Juni 2012

**********************


**********************



**********************



Newsletter abonnieren

winkenkleinleer


curiosa-familienjahrmarkt



Die Schmiede e.V.
arbeitet mit im

Bündnis für
Demokratie und Weltoffenheit
im Landkreis Stendal


































































***************************


***************************


***************************
Offener Brief

"Wir haben so ein Kribbeln
im Bauch"
***************************
Archiv


*****
Letztes Update:
logo sw leer
top            © 2013 Die Schmiede e.V.                Besucht uns auch auf facebook                      top